Unsere Initiative

Das Netzwerk von Händlern für Händler mit über 2600 Mitgliedern, 
das sich in der Corona-Krise auf LinkedIn formiert hat.

Unsere Digital-Talks

Vol #8 am 26. Mai 2020 

Thema:  Essen goes digital



Vol #7 am 25. Mai 2020 

Thema:  Handel meets Verbände



Vol #6 am 19. Mai 2020 

Thema:  City nach dem Lockdown 



Vol #5 am 11. Mai 2020 

Thema:  Handel meets Politik



Vol #4 am 29. April 2020

Thema: Handel meets Social

Vol #3 am 21. April 2020

Thema: Corona-Krise & Handel 

Vol #2 am 8. April 2020

Thema: Corona-Krise & Handel 

Vol #1 am 1. April 2020

Thema: Corona-Krise & Handel 

Unsere Aktivitäten

Retail Hack – der Business Hackathon für die Zeit nach Corona


In diesem Business Hackathon wird die Zeit nach der „Shutdownphase“ in den Blick genommen. Die Aufgabe besteht darin, möglichst ausgereifte und kreative Konzepte für die Zukunft zu entwickeln: Unternehmens-, Branchen- und Disziplinübergreifend. 

Downtown - die digitale Innenstadt für Deine Region


Downtown ist eine digitale Innenstadt, die Gemeinden und Handelsorganisationen Frequenz und Reichweite bringt. Damit wird der stationäre Händler direkt und unkompliziert in der Corona-Krise unterstützt. Die Technik hinter Downtown bietet eine funktionale Verkaufs- und Lieferinfrastruktur für den Einstieg in den digitalen Handel. Downtown ist als nicht kommerzielles Projekt für alle interessierten Städte, Gemeinden und Organisationen sowie für die Händler und Kunden vollständig kostenlos nutzbar. 

Aus der Presse

Infoboard

29. April 2020

Crashkurs in digitaler Kommunikation – und der Umsatz bleibt stabil!
Das lässt aufhorchen: Kann man fast sechs Wochen „Shut-down“ mit einem geschlossenen Geschäft überstehen, ohne dabei Umsatz zu verlieren? Man kann! Dirk Wittmer (CEO Euronics XXL, Johann+Wittmer, Ratingen) zog nach einem „sechswöchigen Crashkurs in Sachen digitaler Kommunikation“ bei der 4. Auflage des Digitaltalks der Pro-Bono-Initiative „Händler helfen Händlern“ – infoboard.de gehört zu den Unterstützern der ersten Stunde – eine wohl für alle überraschende Zwischenbilanz: „Wir haben nicht im Traum damit gerechnet, aber wir haben, obwohl der Laden zu war, keinen Umsatz verloren.“


Über Händler helfen Händler

Die Initiative „Händler helfen Händlern“ startete am 19. März 2020, als aufgrund der Corona-Pandemie deutschlandweit nicht systemrelevante stationäre Geschäfte ihr Ladentüren schließen mussten. Dazu haben führende mittelständische Handelsunternehmen eine Gruppe auf der Karriereplattform LinkedIn ins Leben gerufen, die betroffene Unternehmer und Unternehmerinnen informiert und untereinander vernetzt. Die Gruppe zählt aktuell über 2.300 Mitglieder, darunter Händler, Handels- und Wirtschaftsverbände, Journalisten und Handelsexperten. Händler wie Rose Bikes, BabyOne, MediaMarkt, Saturn, TomTailor, Intersport und Visunext unterstützen die Initiative. 

Unsere Unterstützer